Outfits

Weiße Jeans Shorts kombinieren – White Denim Shorts

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

DE: Dank &other Stories ist meine Garderobe nun um einige Stücke reicher. Unter anderem ist in den vergangenen Tagen eine weiße Jeans Shorts eingezogen, welche ich natürlich gleich ausführen musste. Mit leicht gebräunten Beinen lässt sich auch eine kurze weiße Shorts gut tragen. Denn Online sowie Offline findet man die beliebten Jeans-Shorts aktuell in jeder erdenklichen Farbe. Auch ich konnte nicht widerstehen und habe meinen Schrank um eine weitere Shorts bereichert. Allerdings ist die Kurzehose meine erste weiße Shorts überhaupt.

EN: Thanks to&other Stories my wardrobe got a new item. Among other pieces I’ve got a new white denim shorts. Btw my first WHITE shorts ever. Online and offline you’ll find a lot of denim options right now and I couldn’t resist as well. It doesn’t matter if blue, white, black or even beige or rose, you definitely should get your hands on some denim shorts. I combined my classic white one with a chic black blouse and some sock sneakers to give the whole look a sporty touch. What do you think? Do you like white denim shorts?

 

Mein Sommer Outfit mit Jeansshorts und Bluse

Egal ob im klassischen Blue Denim, Schwarz, Weiß oder gar Beige und RosaMini, Midi oder Maxi, eine Jeans-Shorts gehört in jeden Kleiderschrank. Je nach Farbe lässt sich die Shorts auch etwas eleganter Kombinieren bzw. verleiht einem schicken Look einen sportlichen Touch. Das beste Beispiel ist meine weiße Shorts, welche ich euch heute zu einer etwas schickeren Bluse von &other stories zeige. Kombiniert mit Sock-Sneackers wirkt der klassische Schwarz-Weiß-Look lässig und sportlich. Alternativ könnte man mein Outfit auch noch sportlicher stylen. Dazuwird  einfach die Bluse in einen Hoodie oder Basic-Shirt getauscht.

Wie gefällt euch mein Sommer Outfit?

xx Miriam♥

Bag: Saint Laurent 
Shorts: &other stories
Blouse: &other stories
Necklace: &other stories
Sneakers: Jeffrey Campbell
Sunnies: Celiné

 

 

No Comments

Leave a Reply

*