Asien Reise Tipps Reisen Unterkünfte

Nachhaltiges und umweltfreundliches Resort auf den Malediven – Soneva Fushi

No News, No Shoes…Noch bevor man auf Soneva Fushi ankommt nimmt uns die Crew die Schuhe ab. Vom Wasserflugzeug holt uns das Boot ab, um uns in zehn Minuten zur Insel im Baa Atoll zu bringen.

Vor der Reise habe ich gar nicht allzu viel vorrecherchiert und wir wussten tatsächlich nicht was uns genau erwarten wird. Und ich glaube, dass war auch gut so, denn das Robinson-Crusoe-Erlebnis, das auf Soneva Fushi den erheblichen Unterschied zu anderen Inseln auf den Malediven macht, muss man selbst erlebt haben. Als Sonu und Eva, die Gründer vom Soneva Fushi, vor über 25 Jahren ihren Honeymoon auf den Malediven verbrachten, wollten sie nie wieder weg. Zuvor hatten Eva und Sonu das inzwischen weltweit renommierte The Six Senses entwickelt und verkauft – um sich ihren persönlichen Traum von Luxus zu erfüllen. 

Ein Luxus-Resort mit Sinn für Nachhaltigkeit.

ANREISE

Das exklusive Six Senses Luxus-Resort Soneva Fushi befindet sich auf Kunfunadhoo, einer naturbelassenen Privatinsel am Baa Atoll, etwa 30 Flug-Minuten von Malé, der Hauptstadt der Malediven entfernt. Mit etwa 1400m Länge und 400m Breite gehört Kunfunadhoo zu den größten Inseln der Malediven. Die Anreise vom Malé International Airport zum Soneva Fushi erfolgt im Wasserflugzeug (Dauer ca. 30min) und einer anschließenden Fahrt mit dem Motorboot auf die Insel.

Am Flughafen von Male kann es zu Wartezeiten kommen. Um die Wartezeit angenehmer zu gestalten verfügt die Six-Senses-Gruppe über eine eigene Lounge am Wasserflugzeug-Terminal. In dieser Lounge werden bereits die Check-in Formalitäten für das Hotel erledigt.

Zahlreiche Wege ziehen sich durch die 1,4 Kilometer lange und 400 Meter breite Insel, die wir direkt nach unserer Ankunft am nächsten Morgen mit den kostenlos bereitgestellten Fahrrädern erkundeten. Die Insel ist wild und spektakulär schön, hier leben zahlreiche Vogelarten, Hühner sowie über 300 Kaninchen, die einfach so durch die Gegend hoppeln und gerne in den Gärten vorbeischauen.

Vor allem Nachhaltigkeit liegt den beiden Gründern besonders am Herzen: auf der Insel wird eigens Wasser wieder verwertet, viele Holzmöbel in der eigenen Werkstatt gezimmert und in der hauseigenen Glasschmiede werden mit den Scherben von der eigenen sowie den Inseln in der Umgebung neue Gläser geblasen. Viele der Zutaten für die Küchen werden in den großen Kräuter-und Gemüsegarten auf der Insel gebaut.

So gut es geht, verzichtet man auf Plastik –  auf der ganzen Insel ist kein Müll zu finden. Die Insel wurde  zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt und wird nachhaltig bewirtschaftet.

55 Beachvillen, 35 mit Pool, 3 Private Residences und 1 Soneva Fushi Jungle Reserve finden in diesem großzügigen, ECO-zertifizierten und familienfreundlichen Resort Soneva Fushi Platz.

Unsere Villa

Wir hatten für unseren 5-tägigen Aufenthalt die Villa 3, eine zwei Schlafzimmer-Villa mit eigenem Pool und privatem Garten und Strand. Durch die massive Verarbeitung von Holz erinnerte mich das Haus immer wieder an eine Skihütte – ultragemütlich, und das inmitten des Baa Atolls! Mit insgesamt 4 Duschen konnten wir uns jeden Tag kaum entscheiden wo wir duschen wollen und allgemein hatten wir in unserer Villa ausreichend Platz. 🙂

 

Kulinarische Erlebnis

Das Essen, ach, das Essen! Ich glaube ich habe noch nie in meinem Leben so viel und vor allem so GUT gegessen, wie während des Aufenthalts im Soneva Fushi. Vom Frühstück, über Lunch bis hin zum Dinner und Snacks zwischendurch lässt die Küche des Soneva Fushis keine Wünsche offen. Wirklich nicht!

Aber die Magie entfaltet sich in einzelnen Räumen, die nie überfüllt waren oder in denen man das Gefühl hatte, dass Essen weggeworfen werden muss. Vielmehr wird dank der verschiedenen Stationen frisches Essen zubereitet, Brot gebacken, jeder Fruchtwunsch erfüllt.

Was ich noch nie gesehen habe? Einen Chocolate Room mit unzähligen Variationen – und dann auch noch den gesamten Tag geöffnet. Genau wie die Eisstation.

Vielen Dank an das komplette Soneva Fushi Team für diese unvergessliche Pressereise.

No Comments

Leave a Reply

*