Food

Let’s cook with HELLOFRESH

HELLOFRESH – die ein oder anderen kennen HELLOFRESH bereits, aber für mich selbst war HELLOFRESH bis vor einer Woche etwas ganz neues.

Hier ein kurzes Intro zu HELLOFRESH für alle diejenigen, die den Service noch nicht kennen. HELLOFRESH gibt es schon seid 2011. Das Berliner Unternehmen hat sich darauf spezialisiert sogenannte „Kochboxen“ anzubieten. Sie schicken gesunde Rezepte und frische Zutaten direkt zu Dir nach Hause. Und genau diesen Service habe ich getestet. 🙂

Ich habe mich für die Veggie Test-Box entschieden und mir zu meinem ausgewählten Liefertermin nach Hause schicken lassen. In einem großen Paket erhielt ich so alle frischen Zutaten und die passenden Rezepte für drei leckere Gerichte. Bei mir gab es dann also: Kürbis-Gnocchi, Dinkel-Blätterteig-Quiche und lauwarmen Portobello-Kartoffel-Salat. Natürlich bietet HELLOFRESH jede Woche leckere, neue Rezepte an und sorgt so für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Die Boxen könnt Ihr ine einem Abo bestellen, dann bekommst du jede Woche eine prall gepackte Foodbox nach Hause.

Wer aber nach wie vor gerne selbst einkaufen geht, der kann sich auch ganz einfach die HELLOFRESH App runterladen und findet dort viele verschiedene und regelmäßig neue Rezept Idee. Perfekt wenn man mal auf der Suche nach neuen Gerichten ist. Ich habe mir jedenfalls die App direkt geholt und schaue dort auch immer wieder mal rein.

Heute möchte ich euch zwei der leckeren Rezepte vorstellen:

Kürbis-Gnocchi

Zutaten: rote Chili, Spitzpaprika, Zitrone, Knoblauchzehe,ein Bund Salbei, Kürbiskerne, Kürbisgnocchi, Ricotta

Und so geht’s: 

  1. Chili längs halbieren, Kerngehäuse entfernen und in feine Ringe schneiden, Paprika halbieren, entkernen und in Würfel schneiden
  2. Kürbiskerne in einer großen Pfanne ohne Fett leicht anrösten, bis sie duften und dann bei Seite stellen
  3. In einer Pfanne Salbeistreifen und Knoblauchscheiben in Butter leicht anbraten
  4. Kürbisgnocchi in einer Pfanne goldbraun braten und bei Seite stellen
  5. Für die Soße Paprikawürfel und Chiliringe in Öl anbraten, 100ml Gemüsebrühe, Ricotta und den Saft einer Zitrone hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Nun Die Kürbis-Gnocchi unter die Soße heben und servieren. Mit der Salbei-Butter und Kürbiskernen ganieren. Fertig!

 

Lauwarmer Portobello-Kartoffel-Salat

Zutaten: Baby Kartoffeln, 1 große Zwiebel, Knoblauchzehe, 3 Portobello Pilze, 1 Apfel(Braeburn), Hartkäse, Petersilie, Balsamico-Essig, Baby Mangold, Ziegenkäse

Und so geht’s:

  1. Kartoffeln ungeschält kochen, abgießen und halbieren
  2. Zwiebeln und Knoblauch in Streifen schneiden, Portobello-Pilze achteln und in einer Pfanne mit Öl anbraten (mit Salz und Pfeffer abschmecken)
  3. In der selben Pfanne die vorher geschnittenen Apfelspalten in Butter anbraten, 1 Prise Zucker hinzu und dann das Pilzgemüse hinzufügen
  4. Für das 2EL Dressing Olivenöl, 2 EL Balsamico-Essig, 4 EL Wasser und Salz und Pfeffer vermengen
  5. Kartoffelhälften, Apfelspalten und das Pilzgemüse in einer großen Salatschale vermengen, Gehackte Petersilie, Mangold und geriebenen Hartkäse unterrühren, Ziegenkäse hinzubröseln und mit dem Dressing gut vermischen. Mit Petersilie ganieren. Fertig!

Beide Rezepte lassen sich in weniger als 30 min zubereiten und sind es wirklich Wert auszuprobieren. Vor allem von dem Salat war ich überrascht und ich finde er ist perfekt für die anstehende Grillsaison.

Viel Spaß beim Kochen!

Eure Miriam♥


2 Comments

  • Reply
    Carmen
    24. März 2017 at 10:07

    Oh diese Rezepte hören sich extrem gut an! Vielen Dank für die tollen Tipps, die werde ich mir auf jeden Fall merken 🙂
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

  • Reply
    Emilie
    24. März 2017 at 11:51

    mmmhhh das sieht super lecker aus! Schade dass die Kürbiszeit vorbei ist, das muss ich mir mal für den Herbst merken 🙂

    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

  • Leave a Reply

    *